7 Follower
24 Ich folge
Buecherhexlein

Buecherhexlein

Solider Jugendthriller mit einem überraschenden Ende

Herzblut: Ich liebe dich bis in den Tod - Hannah Jayne

Dennoch kam der Lehrer einen Schritt näher

"Ich sollte jetzt wirklich gehen."

"Deine Spanischnote rutscht in den Keller."

"Ich weiß,ich..."

 

Es fängt schon spannend an. Sawyer ist noch in Trauer um ihren  verstorbenen Freund, da findet sie in ihrem Schulspind einen Umschlag mit den Worten :" Gern geschehen". Von da ab ist nichts mehr so wie es vorher für sie war. Anfangs dachte ich mir das wird wieder eine so leicht durchschaubare Geschichte sein bei dem man ziemlich schnell weiß wer denn dieser geheimnisvolle Stalker ist, aber falsch gedacht. Ich musste wirklich bis zum Ende raten, habe auch die falsche Person verdächtigt*grins*

 

Ich muss auch zugeben ich war ein wenig "entsetzt" wie schnell sich das Buch lesen liess, man fängt an und bevor man sich versieht ist man schon am Ende angelangt. Der einfache Schreibstil der Autorin, die spannenden Szenen ( das in der Sporthalle uhh ) und die verschiedenen Charaktere machen das Lesen schon sehr spannend. Leider kann ich euch nicht zuviel verraten ohne zu spoilern deshalb halte ich mich diesesmal ein wenig oberflächlicher mit meiner Rezension. Spannende Szenen kommen im Buch jedenfalls ebenso vor wie gut durchdachte und gut umgesetzte Ideen.

 

Ich habe neben all diesem Lob aber auch einen kleinen Kritikpunkt. Mich hat es persönlich schon etwas sehr gestört das Sawyer so kurz nach ihrem Verlust gleich mit Cooper zusammen kam, das ging mir zu schnell, da hätte ich mir ein wenig mehr Vorlaufzeit gewünscht.

 

Sawyer selbst hat es nicht leicht, ihr Freund ist gestorben und ihre Eltern haben sich scheiden lassen und ihre neue Stiefmutter mit der sich Sawyer noch nicht so angefreundet hat, bekommt ein Baby. Alles keine leichten Dinge die sie bewältigen muss. Davon abgesehen hat sie scheinbar nur ihre beste Freundin Chloe die ihr immer wieder Mut zuspricht und auch sonst für sie da ist.

 

Sawyer ist nett und sympathisch ich konnte jedoch leider nicht so sehr mit ihr warm werden, auch die anderen Charaktere konnten mich leider nicht an sich binden. Irgendwie wollte der berühmte Funke nicht so überspringen. Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen, was vorallem an den vielen interessanten Ideen gelegen hat.

In einem Satz: ein netter Teen-Thriller mit einem überraschenden Ende

 

 

 

 

Ich liebe dich bis in den Tod erhält 4 von 5 Schmetterlingen